CSS-Editierfeld sollte mehr können als die frontend.css

Use GitHub to post feature requests for phpwcms.
pepe
Posts: 3953
Joined: Mon 19. Jan 2004, 13:46

CSS-Editierfeld sollte mehr können als die frontend.css

Post by pepe » Thu 14. Dec 2006, 15:17

Nachdem ich nun doch mal die 1.2.9-pre von 0 aus Installiert habe ( :oops: ), fiel es mir wieder ein Manko auf, welches möglichst (irgendwann mal) behoben werden sollte.

Zumal ja nun auch im Template zwischen verschiedenen CSS-Dateien gewechselt werden kann, bzw. mehrere gleichzeitig aktiviert werden können, sollte auch im Editorfenster eine Wahlmöglichkeit vorhanden sein, zwischen div. CSS-Dateien umschalten und die Inhalte editieren zu können.

Sicher wird kein "Poweruser" über dieses Fenster alle seine Einstellungen eingeben, sondern eher einen zusätzlichen CSS-Editor bemühen, um die grundlegenden Dinge festzulegen oder zu "manipulieren".
Aber der Anfänger ist sicher damit überfordert, zwischen verschiedenen Anwendungen parallel arbeite zu müssen und das noch online!

Na und ehrlich gesagt, auch wer das mittlerweile beherrscht...
mal eben schnell zwischendurch eine kleine Einstellung in den verwendeten CSS-Files nachsehen oder ändern zu können, wäre auch für den Profi eine hilfreiche, arbeitssparende Sache.


PS (Nur eine rethorische Frage)
Bei der Installation war mir übrigens aufgefallen, dass sich die generierte conf.inc.php nicht hat downloaden lassen!!!
ich habs dann von Hand gemacht und die geschriebene Datei aus dem setup-Verzeichnis hochgeladen.... aber das sollte doch sicher nicht sein, oder?
pepe

User avatar
juergen
Moderator
Posts: 4549
Joined: Mon 10. Jan 2005, 18:10
Location: Weinheim
Contact:

Post by juergen » Thu 14. Dec 2006, 18:36

Genau ! ;)

Pepe hat Recht, ich habe mir geholfen und einen pw geschützten online editor dazu installiert, der auch in tiefer liegende (subdirs) CSS Dateien abtauchen kann.

Das hatte allerdings (Sicherheitsgründe) zur Folge, dass das GESAMTE CSS aus dem phpwcms raus mußte. Richtig Ordnung kriegt man da nur rein, wenn man für CSS Unterverzeichnisse hat /Navigation ... /modifiziert .. /img .. /Textklassen ...

Und wenn man die dann noch aus dem System ansprechen könnte .. *schwärm*

;)

Jürgen

User avatar
Oliver Georgi
Site Admin
Posts: 9443
Joined: Fri 3. Oct 2003, 22:22
Location: Dessau
Contact:

Post by Oliver Georgi » Thu 14. Dec 2006, 20:32

Ich überlege sogar das ganz rauszukicken. CSS im Browser zu editieren ist nicht die Wahl.

Oliver
Oliver Georgi | phpwcms Developer | GitHub | LinkedIn | Kleintierpraxis am Georgengarten

splette
Posts: 23
Joined: Thu 9. Mar 2006, 18:26
Location: Heidelberg, Germany
Contact:

Post by splette » Fri 15. Dec 2006, 18:31

Ich fand es immer ganz praktisch. Muss man nicht jedesmal per FTP die Datei runterladen, editieren, wieder hochladen, ausprobieren...

fopulu
Posts: 359
Joined: Tue 2. May 2006, 14:19
Location: Rhein-Main

Post by fopulu » Fri 15. Dec 2006, 21:55

du kannst die Datei mit einem guten FTP-Programm auch online auf dem Server bearbeiten....

splette
Posts: 23
Joined: Thu 9. Mar 2006, 18:26
Location: Heidelberg, Germany
Contact:

Post by splette » Fri 15. Dec 2006, 22:36

Ja ich weiss, bin aber zu faul das so zu konfigurieren :wink:

pepe
Posts: 3953
Joined: Mon 19. Jan 2004, 13:46

Post by pepe » Fri 15. Dec 2006, 23:12

Ich meine:

Ein gutes CMS ist NICHT deshalb GUT, weil es nur von Profis bedient werden kann,
sondern weil es AUCH von Newbees "verstanden" und in Bewegung gebracht wird!


Hat man alles was man täglich braucht unter einem Hut, geht die Arbeit schnell von der Hand.
Die Editiermöglichkeit im Backend ist doch sehr hilfreich...

Vielleicht wäre da eine "zusätzliche" Taste zum Starten eines "externen CSS-Editors" der eigenen Wahl -
mit Übergabe des gewünschten CSS-Dateinamens - die perfekte Lösung!?

Dann kann der User entscheiden, was er möchte......
pepe

User avatar
Oliver Georgi
Site Admin
Posts: 9443
Joined: Fri 3. Oct 2003, 22:22
Location: Dessau
Contact:

Post by Oliver Georgi » Sat 16. Dec 2006, 00:18

pepe wrote:Vielleicht wäre da eine "zusätzliche" Taste zum Starten eines "externen CSS-Editors" der eigenen Wahl -
mit Übergabe des gewünschten CSS-Dateinamens - die perfekte Lösung!?
Ja genau - wie ging das noch: "Sie müssen erst den Nippel durch die Lasche ziehen und alles ja ganz kompliziert angehen...".

Bleib doch mal ernsthaft. Senf gehört aufs Bockwürstchen.

Oliver
Oliver Georgi | phpwcms Developer | GitHub | LinkedIn | Kleintierpraxis am Georgengarten

User avatar
flip-flop
Moderator
Posts: 8178
Joined: Sat 21. May 2005, 21:25
Location: HAMM (Germany)
Contact:

Post by flip-flop » Sat 16. Dec 2006, 00:25

@splette: Zwar nix neues, aber schaue dir mal z.B. den Editor http://www.pspad.com/de/ an. Dort ist ein FTP-Client eingebaut. (Ist eine kleine Entwicklungsumgebung mit Syntaxhervorhebung für viele Sprachen bzw. Steuerdateien usw.)
Das Editieren z.B. der CSS-Dateien geht damit ziemlich fix, auch mehrere parallel.

Das Onlineeditieren der frontend.css habe ich sehr schnell aufgegeben. Ist für mich einfach nur nervig. Vor allem wegen der Darstellung.
Bedingt durch die Möglichkeit dass nun CSS-Dateien bequem hinzugelinkt werden können, teile ich mittlerweile den ganzen CSS-Kram in mehrere Dateien auf.

Gruß Knut
Last edited by flip-flop on Sat 16. Dec 2006, 08:05, edited 1 time in total.
>> HowTo | DOCU | FAQ | TEMPLATES/DOCS << ( SITE )

User avatar
Oliver Georgi
Site Admin
Posts: 9443
Joined: Fri 3. Oct 2003, 22:22
Location: Dessau
Contact:

Post by Oliver Georgi » Sat 16. Dec 2006, 00:40

Danke flip-flop. Genau so mache ich es auch - deswegen die Möglichkeit mehrere CSS-Dateien zuzuweisen.

Den ganzen Template Kram macht man nach wie vor besser lokal im Editor seiner Wahl.

Oliver
Oliver Georgi | phpwcms Developer | GitHub | LinkedIn | Kleintierpraxis am Georgengarten

pepe
Posts: 3953
Joined: Mon 19. Jan 2004, 13:46

Post by pepe » Sat 16. Dec 2006, 11:45

Oliver Georgi wrote:
pepe wrote:Vielleicht wäre da eine "zusätzliche" Taste zum Starten eines "externen CSS-Editors" der eigenen Wahl -
mit Übergabe des gewünschten CSS-Dateinamens - die perfekte Lösung!?
Ja genau - wie ging das noch: "Sie müssen erst den Nippel durch die Lasche ziehen und alles ja ganz kompliziert angehen...".

Bleib doch mal ernsthaft. Senf gehört aufs Bockwürstchen.

Oliver
... also das war durchaus ernsthaft gemeint :?

Beim WYSIWYG-Editor werden doch auch "eigenständige" Programme augerufen und der Inhalt übergeben.
Und da kann man sogar auswählen unter mehreren, "bereits eingefügten" Varianten!
Mit "meiner" Taste würde ich ja nur den selbst auf PC oder MAC installierten CSS-Editor Starten.... und der Rest wäre genauso, wie du (und ich) es jetzt schon machen.

Da z.B. gängige HTML-Editoren so eine Möglichkeit ebenfalls "eingebaut" haben, kann ich den Vorschlag nicht als Senf empfinden.

Allerdings ist es NATÜRLICH deine Sache, wie die Version 1.3 ff ausgerüstet sein wird... und ich werd's akzeptieren :wink:
pepe

User avatar
marcus@localhorst
Posts: 815
Joined: Fri 28. May 2004, 11:31
Location: localhorst
Contact:

Post by marcus@localhorst » Sat 16. Dec 2006, 12:01

pepe wrote:Beim WYSIWYG-Editor werden doch auch "eigenständige" Programme augerufen und der Inhalt übergeben.
Und da kann man sogar auswählen unter mehreren, "bereits eingefügten" Varianten!
also entweder habe ich verpasst, aber welches eigenständige programm wird da aufgerufen? der FCK ist doch nur eine sammlung JS, welche auf die diversen browserkomponenten zum HTML editieren zugreifen?!
es gibt zwar bestimmt auch einen online css editor, der sowas wie TopStyle imitiert, aber da brauch man auch nix extra installieren. und wie öffnet man mit JS Programme auf dem rechner? "darf denn das das?"
vielleicht hab ich auch nur falsch verstanden...

ich gehe übrigens auch den weg die files online zu editieren, mehr brauch ich nicht.

grüße
m.

User avatar
marcus@localhorst
Posts: 815
Joined: Fri 28. May 2004, 11:31
Location: localhorst
Contact:

Post by marcus@localhorst » Sat 16. Dec 2006, 12:05

oh, ausfairsehen auf den auslöser gedrückt...
Last edited by marcus@localhorst on Sat 16. Dec 2006, 18:29, edited 1 time in total.

pepe
Posts: 3953
Joined: Mon 19. Jan 2004, 13:46

Post by pepe » Sat 16. Dec 2006, 12:55

marcus@localhorst wrote:
pepe wrote:Beim WYSIWYG-Editor werden doch auch "eigenständige" Programme augerufen und der Inhalt übergeben.
Und da kann man sogar auswählen unter mehreren, "bereits eingefügten" Varianten!
also entweder habe ich verpasst, aber welches eigenständige programm wird da aufgerufen? der FCK ist doch nur eine sammlung JS, welche auf die diversen browserkomponenten zum HTML editieren zugreifen?!
...
Es liegt mir fern, in eine philosophische Diskusssion über den Unterschied zwischen "Programm" und "Scriptpaket" starten zu wollen...
Für mich sieht es jedenfalls so aus, als sei z.B. der FCKeditor eine " selbständige, komplette Einheit" mit Hilfe der die Arbeiten innerhalb von phpwcms ausgeführt werden können.

Inwieweit meine Idee realisierbar ist, kann ich als reiner User mit aller geringsten Programmierkenntnissen nicht entscheiden, deshalb auch der Imperativ. "Vielleicht wäre... "

Oft ist aber eine "dumme Idee" der Anfang zu einer idealen Lösung...
Zumindest ist das der Grundgedanke des "Brainstorming" bei dem sogar so Dummys wie ich "mitmachen" dürfen...
pepe

User avatar
marcus@localhorst
Posts: 815
Joined: Fri 28. May 2004, 11:31
Location: localhorst
Contact:

Post by marcus@localhorst » Sat 16. Dec 2006, 18:28

pepe wrote:
marcus@localhorst wrote:
pepe wrote:Beim WYSIWYG-Editor werden doch auch "eigenständige" Programme augerufen und der Inhalt übergeben.
Und da kann man sogar auswählen unter mehreren, "bereits eingefügten" Varianten!
also entweder habe ich verpasst, aber welches eigenständige programm wird da aufgerufen? der FCK ist doch nur eine sammlung JS, welche auf die diversen browserkomponenten zum HTML editieren zugreifen?!
...
Es liegt mir fern, in eine philosophische Diskusssion über den Unterschied zwischen "Programm" und "Scriptpaket" starten zu wollen...
Für mich sieht es jedenfalls so aus, als sei z.B. der FCKeditor eine " selbständige, komplette Einheit" mit Hilfe der die Arbeiten innerhalb von phpwcms ausgeführt werden können.

Inwieweit meine Idee realisierbar ist, kann ich als reiner User mit aller geringsten Programmierkenntnissen nicht entscheiden, deshalb auch der Imperativ. "Vielleicht wäre... "

Oft ist aber eine "dumme Idee" der Anfang zu einer idealen Lösung...
Zumindest ist das der Grundgedanke des "Brainstorming" bei dem sogar so Dummys wie ich "mitmachen" dürfen...
apzektiert! :lol:
(ich dachte nur ich hätte was fairpasst) :shock:

Locked